SAP und SUSE Linux auf Azure

01.06.2017 - Wien

Business Breakfast am 01.06.2017 in Wien.

​Laut einer Studie von Bitkom profitierten im Jahr 2013 rund 40 Prozent aller deutschen Unternehmen von den Vorteilen der Cloud, wobei der Einsatz mit zunehmender Unternehmensgröße steigt. Und auch 2017 lautet die Devise: Überall dort, wo IT-Ressourcen nach mehr Flexibilität in Kosten und Nutzen verlangen, ist die Cloud das vielversprechendste Modell.

 
Während sich die Cloud vom IT-Trend zum Standard wandelt, gehört SAP als größter Anbieter von Unternehmensanwendungen weltweit schon längst zum Alltag der meisten Unternehmen - im Mittelstand genauso wie im Großkonzern.  Der Schritt auf eine Cloudplattform also logische Konsequenz.
 
Bereits 2014 kündigten Microsoft und SAP den Beginn einer intensiven Zusammenarbeit im Cloud-Bereich an. Für viele Unternehmen eine attraktive Möglichkeit aus bereits bestehenden Microsoft- und SAP-Produkten maximalen Nutzen ziehen. Und diesen durch Nutzung von SUSE Linux für SAP noch zu verstärken
 
Wesentliche Vorteile:
  • Flexibilität der Ressourcen, z.B. für Spitzenlasten
  • Kosten - nur das bezahlen, was konsumiert wurde - minutengenau
  • „Bring your own License“, z.B aus bereits bestehenden SUSE Subskriptionen
  • Sicherheit - Zugriff- und Identitätsschutz, Ausfallssicherheit durch Geo-Redundanzen

Alegri zeigt die Referenzstory "Umsetzung einer SAP-Landschaft auf Azure".

Das Business Breakfast findet statt am Donnerstag, den 01. Juni 2017, von 9 bis 11 Uhr bei Microsoft in Wien.

Die Agenda und Anmeldung finden Sie hier.